news ergebnisse termine inside

Aktuelle Leichtathletik-News aus Südhessen

Mehr aktuelle Berichte und Meldungen über das Leichtathletik-Geschehen in Südhessen finden Sie bei unserem Partner leichtathletikweb.de. Egal, ob Volks-, Straßen- oder Crosslauf, Sportfest oder Meisterschaft auf der Tartanbahn. Leichtathletikweb.de versucht über alle interessanten Veranstaltungen in Südhessen zu berichten.

zur Leichtathletikweb-Newsrubrik
Newsarchiv
Newssuche
> home > news > Uwe Bernd und Karin Risch am Berg vorne Montag, 16.07.2018
AUS DEM KREIS

Uwe Bernd und Karin Risch am Berg vorne

Von Raphael Schmitt
Kräftig ins Schwitzen kamen die 300 Teilnehmer am Sonntag beim traditionellen Berglauf „Auf die Platte“ in Wiesbaden. Vom Start im Rabengrund bis zum Ziel am Jagdschloss auf dem Wiesbadener Hausberg gilt es 420 Höhenmeter zu bewältigen.
Während es auf den ersten Metern der 8,1 km langen Strecke leicht bergab geht, folgt der erste Anstieg sogleich. Parallel zur Nerobergbahn erklimmen die Läuferinnen und Läufer die ersten Höhenmeter. Am schwierigsten ist allerdings der letzte Streckenabschnitt: die Rodelbahn. Auf den letzten 400 Metern gilt es 100 Höhenmeter zu meistern. Selbst gestandene Läufer zogen hier schon das Gehen vor. Nicht so allerdings der Kenianer Anderson Chirchir.

Der Sieger des Frankfurter City-Halbmarathons vor Wochenfrist bewies nun auch am Berg sein Leistungsvermögen und verbesserte sogleich den fünf Jahre alten Streckenrekord des Ukrainers Sergiy Oksenyuk um fünfzehn Sekunden auf 30:48 Minuten. Dabei war der kleingewachsene Afrikaner der Konkurrenz schon früh auf und davon geeilt. Auf Rang zwei folgte mit gebührenden Abstand von fast drei Minuten Triathlet Uwe Widmann (TG Mannheim / 33:36 min). Bei den Frauen drückte die Kenianerin Milka Jerotich (35:07), ebenfalls Siegerin des Frankfurter City-Halbmarathons, dem Rennen ihren Stempel auf – ebenso in neuer Rekordzeit.

Aus der Region liefen Uwe Bernd und Karin Risch in Wiesbaden zum Sieg in ihren Altersklassen. Während Bernd (LG Rüsselsheim) in 37:22 Minuten die Konkurrenz der M45 behauptete, setzte sich Risch (LG BEC) in 45:51 bei den Seniorinnen W60 durch. Über den zweiten Platz konnte sich derweil Simone Jochem (TV Trebur / 43:43 min) in der W35 freuen.

Ergebnisse:

Männer

Hauptklasse: 1. Björn Kuttich (Offenbacher LC) 37:46 Minuten; ... 10. Peter Rüggeberg (TG Triathlon Rüsselsheim) 47:46. M30: 1. Stefan Herb (TV Haldenwang) 35:18; ... 12. Thorsten Rudnick (Flörsheim) 47:24; ... 14. Christian Müller (Mörfelden-Walldorf) 48:05. M35: 1. Uwe Widmann (MTG Mannheim) 33:36; ... 9. Peter Keller (TG Triathlon Rüsselsheim) 42:19. M40: 1. Rolf Ciesielski (Teutonia Hausen) 36:13; ... 6. Andreas Krieger (ESV Bischofsheim) 39:00; ... 9. Michael Schulz (TG Triathlon Rüsselsheim) 40:16; ... 11. Andreas Saalmüller (DAV Rüsselsheim) 40:27; 12. Herbert Peuker (LG Rüsselsheim) 40:28; ... 14. Ralf Klink (TSV Goddelau) 40:58; ... 17. Norbert Dräbert (Königstädten) 42:24; ... 21. Richard Müller (ESV Bischofsheim) 42:53; ... 37. Daniel Dörin (Büttelborn) 45:49; 38. Kai Schindel (ESV Bischofsheim) 46:21. M45: 1. Uwe Bernd (LG Rüsselsheim) 37:22; ... 8. Klaus-Peter Polli (Raunheim) 42:21.

Frauen

W35: 1. Manuela Landvogt (TSG Heidesheim) 42:36 Minuten; 2. Simone Jochem (TV Trebur) 43:43. W40: 1. Monika Bach (LAZ Puma Troisdorf / Siegburg) 48:11; ... 5. Judith Scheifler (Flörsheim) 54:06. W60: 1. Karin Risch (LG BEC) 45:51.
ARTIKEL VERSENDEN | DRUCKVERSION
Suchbegriffe:
Volltext
nur Einleitung/Autor
Zeitraum
1 Woche
1 Monat
3 Monate
1 Jahr
anderer Zeitraum:
von
bis
home | news | ergebnisse | termine | inside | impressum

© 2004-2018 Leichtathletik-Kreis Groß-Gerau. Alle Rechte vorbehalten.
powered by leichtathletikweb.de