news ergebnisse termine inside

Aktuelle Leichtathletik-News aus Südhessen

Mehr aktuelle Berichte und Meldungen über das Leichtathletik-Geschehen in Südhessen finden Sie bei unserem Partner leichtathletikweb.de. Egal, ob Volks-, Straßen- oder Crosslauf, Sportfest oder Meisterschaft auf der Tartanbahn. Leichtathletikweb.de versucht über alle interessanten Veranstaltungen in Südhessen zu berichten.

zur Leichtathletikweb-Newsrubrik
Newsarchiv
Newssuche
> home > news > Zwei Tage Kreistitelkämpfe in Groß-Gerau Freitag, 22.06.2018
MEISTERSCHAFTEN GG

Zwei Tage Kreistitelkämpfe in Groß-Gerau

Von Miriam Feyerabend
Die Kreisbesten ermittelten die Leichtathleten am vergangenen Wochenende im Groß-Gerauer Sportpark. Erfreulicher Weise wurden alle Titel bunt über alle Vereine gemischt und verteilt, sodass wohl alle zufrieden nach Hause reisen konnten.
1. Tag:

Vor Allem am ersten Tag, dem Samstag zeigte der Groß-Gerauer Sportpark ein „ausverkauftes“ Bild, denn 272 Teilnehmer aus 20 Vereinen sowie Betreuer, Eltern, Fans und 35 Helfer und Kampfrichter bevölkerten das Stadion.
Erstmals wurde auch ein Bambini-Dreikampf ausgetragen, hier gab es eine Wertung der 7jährigen sowie der 5 bis 6jährigen. Die jeweiligen Sieger entnehmen Sie bitte der Ergebnisübersicht. Zu bemerken war, dass hier die Mädchensiegerinnen durchweg mehr Punkte erreichten als die Jungs. Die Jüngsten waren alle hochmotiviert und obwohl sie noch keinerlei Wettkampferfahrung hatten, lief alles ruhig und organisiert ab.

Bei den C-Schülern M11 war Norman Harth vom TV Trebur über die 50m mal wieder nicht zu schlagen. In 7,40sek siegte er ebenso wie im Hochsprung mit 1,32m. Mit 4,51m dominierte er den Weitsprung, lediglich im Ballwurf konnte Patrick Schuldt von der LG Riedstadt 1 Meter weiter werfen als er. In 3:28,18min lief Leonhard Conrath von der ESV Bischofsheim in der M10 eine starke 1.000m Zeit. Weitere Siege errang er im Hoch- und im Weitsprung. Den 4x50m Staffeltitel errang unter großem Gejubel der ausrichtende Verein TV Groß-Gerau in der Besetzung Tom Schad, Ilias Adrian, Christoph Voigt und David Schmid, der am Sonntag noch den 4x75m Titel mit der B-Schülerstaffel und seinen Kameraden Timo Vowinkel, Marcel Rossberg und Benjamin Adrian gewinnen konnte. Tolle Leistungen zeigten auch die D-Schüler.

In der M9 freute sich Ludwig Marc über zwei erste Plätze. Sehr gute 3,77m sprang er weit und starke 40,5m warf er den Ball weit. Ebenfalls zwei Siege gingen in der M8 auf das Konto von Jan Schneider (ESV Bischofsheim) über die 50m und im Weitsprung. Das spannende Staffelfinale gewann die LG Mörfelden-Walldorf in 35,48sek (David Geisler, Charley Feldmann, Luca Grölz, Jonas Kämmerer) vor dem ESV Bischofsheim in 35,90sek (Jan Schneider, Cedric Bakhshi, Adrian Metzger, Niklas Weber).

Bei den Schülerinnen W11 überzeugte Elena Carrizales von der TSG Worfelden. Sie überquerte die 50m Ziellinie als Erste in 7,92sek. 1,33m überquerte Laura Bork vom TSV Wolfskehlen als Einzige. Sehr gute 3,95m sprang Illaria Gallo vom FC Germania Leeheim weit. Nadine Daum von der LG Rüsselsheim war im Ballwurf mit 29,5m die Beste. Für die SKV Nauheim sicherte Carla Leibold in herausragenden 7,87sek den 50m Titel der W10. Emily Stokes aus Wolfskehlen war in 3:04,32min die Schnellste über die 800m. Lene Nowack vom TV Trebur war die beste Hoch- und Weitspringerin. Die C-Schülerinnen Staffel ging klar an den FC Germania Leeheim in der Besetzung Luana Gallo, Romina Dubrow, Kyra Kunze und Ilaria Gallo.

Einen der vier Titel für die LG BEC am ersten Wettkampftag bescherte Lisa Gengnagel über die 50m in der W9. Lena Möller siegte hier im Weitsprung für den SSV Raunheim. Beide Entscheidungen fielen ganz knapp aus. Sophie Göbel (SKV Nauheim) schleuderte den Ball auf 24,5m. Und auch für den TV Königstädten gab es in der W8 mit Pauline Koch einen Titel im Weitsprung. Stephanie Jost (LG BEC) war über die 50m die Schnellste. Liz Marcus (LG Riedstadt) siegte mit 4,5m Vorsprung im Ballwurf. Sieger über die 4x50m der D-Schülerinnen wurde die LG BEC (Stephanie Jost, Julia Kiese, Mona Henneberger, Lisa Gengnagel).

2. Tag:

195 Aktive waren am Sonntag am Start, unterstützt von 43 Kampfrichtern und Helfern. Wie angekündigt, gab die Sprintergarde des ausrichtenden TV Groß-Geraus ihren Saisoneinstieg. Daniel Isbrecht siegte über die 100m der männlichen Jugend A in neuer persönlicher Bestzeit von 11,25sek und erzielte damit die schnellste Zeit der Veranstaltung vor Teamkollege Roman Krotil in 11,30sek. Dieser revanchierte sich dann über die 200m, die er in 22,64sek vor dem schnellsten Hessen über die Stadionrunde Nabil Abu Asaker in 22,85sek (PB) herunterspulte. Krotil setzte sich damit an die Spitze der hessischen Bestenliste.

Die 400m absolvierte Roman Krotil als Vorbereitung auf die Hessischen Langstaffeln in 52,28sek, ließ es auf den letzen 100m aber locker ausgehen, da er nur 30 Minuten später mit seinen Staffelkollegen Daniel Isbrecht, Nabil Abu Asaker und Mike Janovsky einmal mehr ihre Dominanz (drittschnellstes Team Deutschlands) unter Beweis stellte. Der schnellste Hesse Julian Fornoff begutachtete seine Teamkameraden, er wird wohl noch etwas auf seinen Einstieg warten müssen, da er eine Bänderverletzung auskurieren muss. Zu alter/neuer Bestform lief auch Sydney Sammet vom TV auf. Sie siegte über die 100m der weiblichen Jugend A in 12,96sek und lief über die doppelte Distanz zu neuer persönlicher Bestzeit von 25,70sek. Mit Maria Thomas, Maike Weitzmann und Mana Hölzel lief sie sich zudem in die Hessische Spitze über 4x100m.

Ein weiteres Ass aus dem Kreis, die B-Jugendliche Celine Hanenberger vom TV Königstädten war in allen Sprungdisziplinen erfolgreich am Start. Ihre Siegesleistungen im Weit-, Hoch- und Dreisprung: 5,18m; 1,59m; 12,45m. In dieser Altersklasse siegte Doreen Einsfeld (TV Trebur) über die 100m in 13,20sek. Mehrkämpferin Louisa Kunz (LG Rüsselsheim) zeigte sich in guter Form hinsichtlich der Hessischen Mehrkampfmeisterschaften Anfang Juni. 1,59m überquerte sie im Hochsprung, 9,45m ihre Kugelsiegesleistung. 32,20m und damit 2 cm hinter ihrer Vereinskameradin Dinah Koch im Speerwurf.

In der weiblichen Jugend A übersprang Carolin Petersen (TV GG) 1,59m und warf den Speer auf 29,65m, Stephanie Hill (LG BEC) siegte im Weitsprung mit 4,87m. Der B-Jugendliche Weitspringer Kai Schneider (LG Mörfelden-Walldorf) lief die 100m in 11,67sek am schnellsten. David Gescheidle (SKV Nauheim) die 110m Hürden in 16,62sek. Daniel Milanovic von der LG Bischofsheim-Ginsheim übersprang gute 1,78m. Teamkollege Holger Weißbrich stieß die Kugel auf 11,52m. Dominik Heuser (TV Köngistädten) sprang am besten weit und drei.

Bis auf den nicht trainierten Diskuswurf war Niklas Burger (LG Rü) in der M14 erneut nicht zu schlagen und zeigte auch durchweg bessere Leistungen als die M15. Vier Titel gingen auf sein Konto, in mehr Disziplinen konnte er wegen Zeitplanüberschneidungen nicht an den Start gehen. Seine 100m Bestzeit steigerte er auf sehr gute 12,37sek, 1,59m sprang er hoch, 5,34m weit, auf 10,02m stieß er die Kugel. Felix Gerbig (LG BEC) gefiel über die 60m Hürden der M13 und siegte auch im Hochsprung. Nach seinem 1.000m Sieg musste sich Benjamin Adrian vom TV Groß-Gerau über die 75m dem körperlich überlegenen Tyron Berg (ESV Bischofsheim) in starken 9,86sek geschlagen geben. 28,00m warf der Sieger im Speerwurf, Marcel Rossberg (TV Groß-Gerau). Tyron Berg siegte zudem im Ballwurf sowie im Kugelstoßen und blieb im Weitsprung 1 cm hinter Felix Gerbig.

Fabian Kämmerer (LG Mörfelden-Walldorf) feuerte in der M12 den Ball auf 51,0m. Die 15jährige Susan Wondra (LG BEC) siegte im Kugelstoßen mit 9,35m und im Diskuswurf mit 23,53m. Über die 100m der W14 hatte Mehrkämpferin Mai-Linh Kirchner (LG Mö-Wa) die Nase in 13,51sek vorne. Als einzige übersprang sie 1,50m. Im Weitsprung musste sie sich um 5 cm Leonie Dörr von der LG Riedstadt mit 4,64m geschlagen geben. Die 800m in der W13 absolvierte Catharina Jäckel (LG Rü) in 2:40,01sek sehr flott. Die Schülerinnen W12 zeigten sehr gute Leistungen, so die Siegerinnen im 75m sowie 60m Hürden Sprint, Kugelstoßen, Speerwerfen und im Weitsprung Janine Heidt (ESV Bischofsheim) sowie Inka Jensen (LG BEC) mit 1,43m im Hochsprung.

Die Seniorenrige der LG BEC war auch wieder mit zahlreichen Startern dabei. Heinz Wondra sorgte in der M55 über die 100m (13,32sek), 200m (27,20sek) und 400m (64,56sek) für schnelle Zeiten. 5,39m wurden für ihn beim Weitsprung gemessen. Günter Hüttl warf hier den Diskus auf 38,59m und stieß die Kugel auf 12,47m. Hans Sammets (TV GG) Speer flog auf 38,21m. In der M60 lief Walter Busenbender (LG BEC) die 100m in 13,52sek und die 200m in 27,43sek. Vereinskollege Wolfgang Mann übersprang in der M60 1,44m und 4,65m weit. Im Dreisprung wurden 10,07m für ihn gemessen.

In der M65 absolvierte Günther Heiliger (TV GG) die 100m in 13,69sek und die 200m in 28,51sek. Der älteste Teilnehmer, Jahrgang 1927 kam von der LG BEC. Alfred Fischer lief die 100m in 20,89sek, die 200m in 43,53sek und stieß die Kugel auf 7,23m. In der Aktiven Klasse zeigte sich Steffen Lorenz (LG Mö-Wa) nach seinem guten Saisoneinstieg am letzten Wochenende zufrieden. Seine 7,25kg Kugel flog auf 14,25m, der 800gr. Speer auf 52,78m. Bei seiner Athletin Tina Kraft drehte es mit der Kugel im wahrsten Sinne des Wortes nicht rund.

Alle Ergebnisse der beiden Meisterschaftstage gibt es bei leichtathletikweb.de:
Ergebnisse 1. Tag (05.05.2007)
Ergebnisse 2. Tag (06.05.2007)
ARTIKEL VERSENDEN | DRUCKVERSION
Suchbegriffe:
Volltext
nur Einleitung/Autor
Zeitraum
1 Woche
1 Monat
3 Monate
1 Jahr
anderer Zeitraum:
von
bis
home | news | ergebnisse | termine | inside | impressum

© 2004-2018 Leichtathletik-Kreis Groß-Gerau. Alle Rechte vorbehalten.
powered by leichtathletikweb.de