false
HomeNewsAnna Fehlhaber stößt weiter als die gesamte Konkurrenz
Mittwoch, 17.01.2018
Die neuesten Meldungen von leichtathletikweb.de auf Ihrer eigenen Homepage.
Wie? Ganz einfach. Bauen Sie einen unserer Newsticker auf Ihrer Homepage ein.
anleitung...
Anna Fehlhaber stößt weiter als die gesamte Konkurrenz
Von Raphael Schmitt
Mit einem HM-Titel und zwölf Urkundenrängen schlugen sich die heimischen Leichtathleten bei den hessischen Hallenmeisterschaften der Altersklassen U 16 und U 20 am Wochenende im Leichtathletik-Zentrum Frankfurt-Kalbach achtbar.

Eine Woche nach seinem Titelgewinn bei der U 18 zeigte sich Leon Kirchner in seiner Paradedisziplin abermals gut in Form: Mit 6,59 Meter und einer Serie mit insgesamt vier Sprüngen jenseits der 6,50-m-Marke belegte der Athlet von der LG Mörfelden-Walldorf nun bei der bis zu zwei Jahre älteren Konkurrenz der U 20 Rang sieben. Ebenfalls gut schlug sich bei der weiblichen Jugend U 20 Sina Berger von der LG Biebesheim-Eschollbrücken-Crumstadt (LG BEC). Über 1500 Meter belegte die Bronzemedaillengewinnerin der U 18 mit 5:16,35 Minuten, und damit fast nahezu identischer Zeit wie vor Wochenfrist in Hanau, den vierten Platz.

Siebenkämpferin Christin Roßmann vom TV Königstädten nutzte unterdessen die hessischen Hallentitelkämpfe in Kalbach zu einem letzten Test vor den am kommenden Wochenende in Dortmund anstehenden deutschen Mehrkampfmeisterschaften. Während Roßmann im Weitsprung der U 20 mit 5,28 Meter und Rang fünf hinter ihrer Vorjahresleistung zurückblieb, konnte sie sich im 60-m-Hürdensprint auf 9,36 Sekunden verbessern. Im Finale belegte die Königstädter Athletin, die von Trainer Liviu Giurgian betreut wird, in 9,41 Sekunden Platz sechs. Einen Achtungserfolg konnte derweil Laura Bargel (SKV Nauheim) im Dreisprung der gleichen Altersklasse verbuchen. Mit 10,29 Meter belegte sie den sechsten Platz und überbot damit zugleich ihre bisherige Freiluftbestmarke um einen Zentimeter.

Bei der weiblichen Jugend W 15 erwischte Lea Schiller von der LG Rüsselsheim leider über 60 Meter einen „zu guten“ Start. Die Überraschungs-Vizemeisterin des Vorjahres in der W 14 musste ihre Sachen in Kalbach aufgrund eines Fehlstarts vorzeitig packen. Maimuna Krüger lief indes im Trikot des TV Groß-Gerau am zweiten Tag der Meisterschaften auf der 2000-m-Strecke der W 15 in 7:51,33 Minuten mit Platz sieben in die Urkundenränge.

Für die beste Leistung sorgte aus heimischer Sicht in Kalbach jedoch Anna Fehlhaber. Die Wurfspezialistin von der FC Germania Leeheim sicherte sich souverän mit 12,71 Meter die Meisterschaft im Kugelstoßen der W 15. Ihre persönliche Bestleistung aus dem Vorjahr verbesserte sie mit ihrem Wettkampf vom Wochenende um siebenundvierzig Zentimeter. Zudem verwies die Leeheimerin dabei die Konkurrenz überaus eindrucksvoll in die Schranken. Sie stieß die 3-kg-Kugel über eineinhalb Meter weiter als alle anderen Athletinnen.

In der Altersklasse W 14 wusste Maily Kraus (TV Trebur) über 800 Meter in 2:35,79 Minuten als Siebte zu überzeugen. Lena Möllers vom SSV Raunheim belegte im Kugelstoßen mit 9,56 Meter Platz vier. Beim starken Geschlecht unterstrich Jan Bachmann sein Mehrkampftalent. Der Athlet vom TV Trebur wurde in der M 14 Fünfter über 60 Meter in 7,97 Sekunden (Vorlauf: 7,96), belegte Platz sieben im Hochsprung mit übersprungenen 1,53 Meter und erreichte seine beste Platzierung im Weitsprung mit Rang vier und einer Weite von 5,19 Meter.

Aus diesem Artikel jetzt ein PDF-Dokument erzeugen.
DRUCKVERSION
ARTIKEL VERSENDEN
Aktuelle Bestenlisten online!
Die aktuelle Bestenliste der Region Südhessen für die Saison 2012 ist online!
mehr...
Über Leichtathletikweb.de Contact Impressum Nutzungsbedingungen Media-Service
© 2003-2018 Leichtathletikweb.de - Alle Rechte vorbehalten

Partnersites: NICOLEBEST.com | SCHMITT-SPORTFOTO.com | FU-WA.de