false
HomeNewsManuel Ruhland eilt in 32:04,3 Minuten zum Sieg
Freitag, 20.04.2018
Die neuesten Meldungen von leichtathletikweb.de auf Ihrer eigenen Homepage.
Wie? Ganz einfach. Bauen Sie einen unserer Newsticker auf Ihrer Homepage ein.
anleitung...
Manuel Ruhland eilt in 32:04,3 Minuten zum Sieg
Von Raphael Schmitt
Mit einem neuen Teilnehmerrekord in den Erwachsenenwettbewerben schloss am Freitagabend der Laufreigen bei der neunten Auflage des Rüsselsheimer Mainuferlaufs. 252 Sportbegeisterte schnürten ihre Lauf- oder Walkingschuhe für die beiden angebotenen Distanzen über fünf und zehn Kilometer.

Während im Tagesverlauf der Laufnachwuchs das Geschehen auf dem Mainuferweg bestimmte, gehörte die graue Asphalt- und Kisspiste am Abend einmal mehr den Breiten- und Hobbysportlern. Das Teilnehmerfeld war dabei abermals bunt gemischt: Vom jugendlichen Laufjünger bis zum einundachtzigjährigen deutschen Rekordhalter. Letzterer ist auch in Rüsselsheim längst kein Unbekannter mehr. Edmund Schepp vom TuS Wiesbaden Rambach hat schließlich schon des Öfteren jenseits des Mains das Ziel erreicht. Und das in gewohnter Regelmäßigkeit auch meist weit vor vielen jüngeren Teilnehmern. So auch am Freitag in 51:32,7 Minuten mit welchen der Senior im 10-km-Hauptlauf zugleich den Sieg in der Altersklasse M 80 mit nach Hause nahm.

An der Spitze des 10-km-Feldes ging es heuer ebenfalls überraschend flott zur Sache: Triathlet Manuel Ruhland drückte hier auf den zwei Runden gen Raunheim und zurück zum Ausgangspunkt am Rüsselsheimer Festplatz ordentlich aufs Tempo. Nach 32:04,3 Minuten flog der Siebenundzwanzigjährige über den Zielstrich. Um so beeindruckender ist seine Laufkarriere: Erst vor sieben Jahren hat der Dietzenbacher mit dem Laufen und dem Leistungssport begonnen. Mittlerweile kann er bereits auf zahlreiche Erfolge zurückblicken.

Über drei Minuten dauerte es am Freitagabend bis mit Thomas Kehl von Skills Frankfurt nach 35:27,8 Minuten der Zweitplatzierte das Ziel erreichte. Das Podium komplettierte Jens Wittig (Hannover 96) in 35:44,3. Schnellster heimischer Athlet war Michael Wilker vom TV Trebur. Der Nauheimer konnte sich in 36:56,7 Minuten zugleich über den Altersklassensieg in der M 45 freuen. Bereits auf Platz neunzehn des Gesamtklassements reihte sich Annette Neiß (TuS Rüsselsheim) als Frauensiegerin in neuer persönlicher Bestzeit von 42:36,7 Minuten ein.
Im 5-km-Schnupperlauf gab Triathlet Luca Füßler vom Software AG Team DSW Darmstadt in flotten 16:18 Minuten die Marschroute vor. Rang eins bei den Frauen sicherte sich Julia Ochelhäuser mit einer Zeit von 25:40 Minuten.

Auf ihre Kosten kamen auch die knapp sechzig Walking- und Nordic-Walking-Teilnehmer, die ebenfalls die 5-km-Distanz in Angriff nahmen. Im nächsten Jahr wartet der Mainuferlauf dann mit einem kleinen Jubiläum auf, wenn das Sportamt der Stadt sowie das Team der LG Rüsselsheim zum zehnten Geburtstag des Laufspektakels am Mainvorland einladen.

Aus diesem Artikel jetzt ein PDF-Dokument erzeugen.
DRUCKVERSION
ARTIKEL VERSENDEN
Aktuelle Bestenlisten online!
Die aktuelle Bestenliste der Region Südhessen für die Saison 2012 ist online!
mehr...
Über Leichtathletikweb.de Contact Impressum Nutzungsbedingungen Media-Service
© 2003-2018 Leichtathletikweb.de - Alle Rechte vorbehalten

Partnersites: NICOLEBEST.com | SCHMITT-SPORTFOTO.com | FU-WA.de