false
HomeNewsBachmann, Becker und Krüger sichern sich Titel
Mittwoch, 17.01.2018
Die neuesten Meldungen von leichtathletikweb.de auf Ihrer eigenen Homepage.
Wie? Ganz einfach. Bauen Sie einen unserer Newsticker auf Ihrer Homepage ein.
anleitung...
Bachmann, Becker und Krüger sichern sich Titel
Von Raphael Schmitt
Drei Erfolge galt es für die heimischen Nachwuchsathleten am Samstag bei den südhessischen Blockmehrkampf-Meisterschaften in Goddelau auf der Habenseite zu verbuchen. Jan Bachmann, Lars Becker und Maimuna Krüger setzten sich jeweils gegen die Konkurrenz durch.

Eine Woche nach den Kreis-Einzeltitelkämpfen, die im Mörfelder Waldstadion bei Regen, Sonne, Hagel und Gewitter über die Bühne gingen, fanden die Jugendlichen der Altersklassen U14 und U16 bei den südhessischen Blockmehrkampf-Meisterschaften im Goddelau nun nahezu ideale Wettkampfbedingungen vor. Im Stadion „Am Hanfgraben“ hatten die Sportler lediglich mit den wechselnden Windverhältnissen – zwischen einem Meter Gegenwind und bis zu fast fünf Meter Rückenwind pro Sekunde wurden während der Sprintläufe gemessen – zu kämpfen. Mit der Teilnehmerresonanz von 116 Nachwuchskräften aus 22 Vereinen konnten sich die Verantwortlichen des Leichtathletikkreises Groß-Gerau sowie den örtlichen Ausrichtern der LG Riedstadt und der LG Biebesheim-Eschollbrücken-Crumstadt (LG BEC) durchaus zufrieden zeigen. Dreimal standen hiesige Athleten zudem ganz oben auf dem Siegerpodest.

So war Jan Bachmann vom TV Trebur im Blockmehrkampf Sprint/Sprung der Altersklasse M14 erfolgreich und setzte sich mit 2610 Punkten souverän an die Spitze des Teilnehmerfeldes. Im 100-Meter-Sprint stellte er in 12,55 Sekunden ebenso die Tagesbestmarke auf, wie auf der 80-Meter-Hürdendistanz in 13,03 Sekunden. Mit 5,21 Meter im Weitsprung und 38,68 Meter im Speerwurf wies er die Konkurrenz abermals deutlich in die Schranken. Lediglich im Hochsprung konnte er mit 1,54 Meter nicht die Bestmarke des Teilnehmerfeldes für sich beanspruchen. Der Schützling vom Trainergespann Anja Schmitt und Timo Hofstädter qualifizierte sich mit seiner Vorstellung vom Samstag zugleich für die hessischen Meisterschaften Ende Juni in Darmstadt. Noch mehr dürfte jedoch die Freude über die Qualifikation zu den nationalen Titelkämpfen im August in Wesel überwogen haben. Gefordert werden vom Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) hierfür 2575 Punkte.

Rang drei im Blockmehrkampf Sprint/Sprung der M14 belegte mit 2433 Punkten Marc Ludwig von der LG Rüsselsheim. Auch Ludwig ist somit bei den Landestitelkämpfen im Darmstädter Bürgerpark-Stadion Ende Juni dabei. Seine stärkste Einzelleistung zeigte der Rüsselsheimer am Wochenende mit 32,90 Meter im Speerwurf. Bei der ein Jahr jüngeren Konkurrenz – der Altersklasse M13 – belegte im Basis-Blockmehrkampf Oskar Schwarzer mit 2111 Punkten den dritten Platz. Das Nachwuchstalent vom TV Groß-Gerau beeindruckte mit der Bestweite von 46,0 Meter im Ballwurf und lieferte sich mit Sven Lorenz (ASC Darmstadt) ein packendes Finish im abschließenden 2000-Meter-Lauf. Schwarzer unterlag dem Darmstädter in 7:05,18 Minuten lediglich um 25 Hundertstelsekunden. Bei den hessischen Titelkämpfen wird es wohl ein erneutes Aufeinandertreffen geben.

In der Altersklasse M12 knackte Lars Becker von der LG Rüsselsheim im Basis-Blockmehrkampf als einziger Athlet am Samstag die 2000-Punkte-Marke deutlich. 2144 Zähler sammelte Becker auf seinem Punktekonto. Besonders auf den Sprintstrecken – in 10,71 Sekunden über 75 Meter und 10,24 Sekunden über 60 Meter Hürden – wusste der LG-Athlet zu überzeugen. Sein Mehrkampftalent stellte Becker zudem mit 4,19 Meter im Weitsprung, 39,0 im Ballwurf und 7:26,98 Minuten über 2000 Meter unter Beweis. Im Juni bei den hessischen Titelkämpfen zählt er damit definitiv zum erweiterten Favoritenkreis.

Den dritten Meistertitel aus heimischer Sicht nahm am Wochenende Maimuna Krüger vom TV Groß-Gerau mit nach Hause. Mit 2401 Punkten hatte die Kreisstädterin nach einem spannenden Wettkampf mit Deliah Weiß (SG Egelsbach / 2389 Punkten) am Ende ganz knapp die Nase vorn. Nachdem Maimuna Krüger nach dem 80-Meter-Hürdenauftakt in 13,86 Sekunden zunächst in Führung lag, wendete sich das Blatt im Weitsprung, wo Krüger mit 4,29 Meter achtzehn Zentimeter hinter der Weite von Deliah Weiß zurückblieb. Die Ballwurfkonkurrenz konnte Maimuna Krüger mit 41,5 Meter wieder deutlich zu ihrem Gunsten verbuchen. Im 100-Meter-Sprint bot sich dann wieder ein anderes Bild: Die Groß-Gerauerin musste in 14,20 Sekunden Deliah Weiß (13,80) den Vortritt lassen. Im finalen 2000-Meter-Lauf liefen die beiden Athletinnen schließlich nur 1,7 Sekunden von einander getrennt über die Ziellinie. Das bessere Finish von Weiß in 7:20,31 Minuten reichte dabei jedoch nicht mehr zum Sieg.

Abgerundet wurde das gute Auftreten des heimischen Leichtathletik-Nachwuchses mit zwei Bronzerängen von Jacqueline Tiefel und Maily Kraus (beide TV Trebur) in den Blockmehrkämpfen Sprint/Sprung und Lauf der Altersklasse W14. Während Jacqueline Tiefel im Block Sprint/Sprung mit 2200 Punkten die B-Norm für die hessischen Meisterschaften überbot, konnte sich Vereins- und Trainingskollegin Maily Kraus mit 2215 Zählern über die HM-Qualifikation im Block Lauf freuen.

Aus diesem Artikel jetzt ein PDF-Dokument erzeugen.
DRUCKVERSION
ARTIKEL VERSENDEN
Aktuelle Bestenlisten online!
Die aktuelle Bestenliste der Region Südhessen für die Saison 2012 ist online!
mehr...
Über Leichtathletikweb.de Contact Impressum Nutzungsbedingungen Media-Service
© 2003-2018 Leichtathletikweb.de - Alle Rechte vorbehalten

Partnersites: NICOLEBEST.com | SCHMITT-SPORTFOTO.com | FU-WA.de