false
HomeNewsSechs DM-Medaillen für TV-Geher
Mittwoch, 17.01.2018
Die neuesten Meldungen von leichtathletikweb.de auf Ihrer eigenen Homepage.
Wie? Ganz einfach. Bauen Sie einen unserer Newsticker auf Ihrer Homepage ein.
anleitung...
Sechs DM-Medaillen für TV-Geher
Von Raphael Schmitt
Erfolgreich präsentierten sich die Geher des TV Groß-Gerau bei den deutschen Meisterschaften im Bahngehen am Sonntag in Diez. Die Kreisstädter sicherten sich bei den erstmals von der Jugend- bis zur Seniorenklasse gemeinsam ausgetragenen Titelkämpfen sechsmal Edelmetall.

Von Wetterkapriolen begleitet – beim Wettkampf des Männer-Elitefeldes prasselte ein heftiger Regenschauer auf die Teilnehmer herab – fanden am Sonntag die deutschen Meisterschaften im Bahngehen in Diez statt. Abgesehen von den widrigen Wetterbedingungen – vor der kalten Dusche von oben hatte die Schwüle den Gehern zu schaffen gemacht – sorgten die Gastgeber des Diezer TSK Oranien für eine gute Organisation der neuen nationalen Titelkämpfe, die in dieser Form nun erstmals ausgetragen wurden, nachdem die Verantwortlichen des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) die Gehwettbewerbe der Männer und Frauen aus dem Programm der Aktiven-Meisterschaften genommen hatten.

Insgesamt 120 Athleten aus 51 Vereinen bewarben sich in Diez um Meisterehren. Mit einem Großaufgebot von zehn Athleten waren an der Lahn die Geher des TV Groß-Gerau vertreten. „Wir hatten acht Athleten im Meisterschaftsfeld und zwei im Rahmenprogramm am Start“, berichtete Abteilungsleiter Thorsten Fern. Der Kelsterbacher schnürte in Diez einmal mehr selbst die Wettkampfschuhe und sicherte sich in 25:42,39 Minuten auf der 5000-Meter-Strecke in der Altersklasse M 35 die Bronzemedaille. Eine gute Leistung zeigte am Sonntag zudem TV-Athletin Linda Betto. Sie legte die zwölfeinhalb Stadionrunden in 26:19,38 Minuten zurück und konnte sich in der Konkurrenz der W 35 ebenfalls über Bronze freuen. Die dritte Bronzemedaille für die Kreisstädter sicherte sich Margarete Molter in der W 65 in 35:20,67.

Einen Platz weiter oben auf dem Siegerpodest standen auf der „Zentralen Sportanlage“ in Diez die TV-Athletinnen Brigitte Patrzalek, Hatice Alev Janetzka und Erika Max. Während Patrzalek in der W 50 in 31:37,81 Silber gewann, konnte sich Vereinskollegin Janetzka in der nächsthöheren Altersklasse – der W 55 – in 36:53,53 über die Vizemeisterschaft freuen. Erika Max nahm in 33:42,90 die Silbermedaille in der W 60 mit nach Hause.

„Das war das letzte Wettkampf-Highlight vor der Senioren-EM im August“, blickt Thorsten Fern nach dem erfolgreichen DM-Auftritt bereits zuversichtlich in Richtung des nächsten Saisonhöhepunkts vom 16. bis 25. August 2012 im Dreiländereck Deutschland, Polen und Tschechien. Die Titelkämpfe werden in den Städten Zittau, Bogatynia/Zgorzelec (Polen) und Hradek (Tschechien) gemeinsam ausgetragen.

Für die schnellsten Zeiten auf der Rundbahn sorgten am Wochenende in Diez derweil Sabine Krantz (TV Wattenscheid) sowie André Höhne (SCC Berlin). Krantz zeigte sich über 5000 Meter in 21:01,73 Minuten auf einem guten Weg zu den Olympischen Spielen in London (3.-12. August). Bei den Männern setzte sich auf der 10 000-Meter-Distanz der Berliner André Höhne in 40:10,47 Minuten gegen die Konkurrenz durch. Auch Höhné wird Anfang August in Großbritannien bei Olympia an der Startlinie stehen.

Aus diesem Artikel jetzt ein PDF-Dokument erzeugen.
DRUCKVERSION
ARTIKEL VERSENDEN
Aktuelle Bestenlisten online!
Die aktuelle Bestenliste der Region Südhessen für die Saison 2012 ist online!
mehr...
Über Leichtathletikweb.de Contact Impressum Nutzungsbedingungen Media-Service
© 2003-2018 Leichtathletikweb.de - Alle Rechte vorbehalten

Partnersites: NICOLEBEST.com | SCHMITT-SPORTFOTO.com | FU-WA.de